»Der neue Roman von Jill Grey«

Zwischen Himmel und Hölle – Eine kultige Version eines Disputs zwischen Himmel und Hölle …

Zwischen Himmel und Hölle

 

Können Sie ihren Tod vorhersehen? Samuel Caleb konnte es nicht. 

Als er eines schönen Tages zur Arbeit ging, ahnte er nicht, dass er den Abend nicht

mehr erleben würde. Eine Woche irrte Samy als Geist durch seine Heimatstadt, in der Hoffnung, dass sich ihm das weiße Licht offenbarte, um ihm den Weg in den Himmel zu weisen. Doch anstelle des Lichtes kamen zwei skurrile Typen auf ihn zu: Gabriel, Abgesandter des Himmels, und Dionysos, Abgesandter der Hölle. Samy wurde darüber aufgeklärt, dass er ein Grenzfall sei und somit dafür prädestiniert, für Gott und Lucifer zu arbeiten. Sie stellten ihn vor die Wahl, weiter auf der Erde herumzugeistern oder den Job, den man ihm anbot, anzunehmen, wodurch sich ihm in ferner Zukunft die Himmelstore öffnen würden. 

 

Samy erkannte schnell, dass eine solche Allianz zwischen Himmel und Hölle nicht gerade von Harmonie geprägt ist, insbesondere was Gabriels und Dionysos Zusammenarbeit anbelangte: Dionysos hatte ein gewaltiges Defizit bezüglich seiner Kooperationsbereitschaft, insofern lieferte die Therapie, der er sich mit Gabriel im Himmel unterziehen musste, nicht die gewünschten Resultate.