top of page
  • AutorenbildJill Grey

Abschied nehmen

Vor Kurzem habe ich erfahren, dass jemand, der mir einmal sehr nahestand, tödlich verunglückt ist. Es tat sehr weh und löste eine Flut von Erinnerungen aus. Ich nahm jede an, so wie die Trauer, die mich erfasste. Jeden Tag setzte ich mich hin und sprach mit dieser Person.

Wie viele Worte bleiben an uns haften, für die wir uns schuldig fühlen, sie gesagt zu haben.

Ebenso die Worte, die wir unterlassen haben zu sagen. All das auszusprechen, was noch da ist, das ist der Weg der Heilung und Vergebung.

Denn dessen bin ich mir gewiss, sie können uns hören, diejenigen, die vor uns gegangen sind …

Danke, für die Zeit, die wir gemeinsam verbringen durften, danke, dass du ein Teil meines Lebens warst …


18 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Geschafft

1 Comment


dan.tanner1964
Jul 05, 2020

Hallo Jill

Es beeindruckt mich immer wieder, zu erfahren, wo ich überall meine Spuren hinterlassen habe. Oftmals bei Menschen, bei denen ich es nicht erwartet hätte. Es berührt mich jedesmal tief, zu erfahren, oder erleben, wie die eigenen Gedanken von anderen Menschen aufgenommenn und weitergelebt werden. Seien dies nun die eigenen Kinder, Freunde, Bekannte und Nachbarn oder die Lernenden, die ich ein Stück ihres Weges begleitet habe. Sie alle konfrontieren mich zuweilen mit meinen eigenen Wertevorstellungen. Ich weiss, dass ich Teil von ihnen geworden bin, obwohl das nicht in meiner Absicht lag.

Dieser geliebte Mensch, von dem du Abschied nehmen musstest - ich kannte diesen Menschen auch - bildete keine Ausnahme. Er hat seine Spuren in dir hinterlassen. Er hat…

Like
bottom of page